Freiwillige Feuerwehr Bad Salzdetfurth
365/7/24

Die Ortsfeuerwehr Bad Salzdetfurth ist eine der elf Freiwilligen Feuerwehren in der Stadt Bad Salzdetfurth.  

Das Feuerwehrhaus befindet sich im Stadtkern der Kurstadt, direkt neben dem Rathaus und dem Polizeiskommisariat.  

Im Jahr 2015 hat die Ortsfeuerwehr Bad Salzdetfurth ihr 125jähriges Jubiläum gefeiert. Seit 1890 hat sich viel getan bei der Feuerwehr. So waren damals alle Hausbesitzer unter Strafandrohung aufgefordert, einen ledernen Feuereimer in einwandfreiem Zustand bereit zu halten und im Falle eines Brandes mit selbigem unverzüglich zum Löschen zu erscheinen. 1894 wurde die erste Handdruckspritze in Dienst gestellt. 1905 kam eine große mechanische Leiter dazu. Die erste Motorspritze ist 1934 erworben worden. Viele Fahrzeuge und Geräte sind seitdem bei der Feuerwehr zum Einsatz gekommen. Heute braucht kein Hausbesitzer mehr den Ledereimer bereit halten, denn die Ortsfeuerwehr ist mit fünf Fahrzeugen (ein sechstes ist zur Zeit an die Ortsfeuerwehr Wehrstedt abgegeben) gut ausgerüstet, darunter auch die neue Drehleiter, die im Jahr 2017 neu beschafft worden ist.  

Pro Jahr kommt die Ortsfeuerwehr Bad Salzdetfurth auf 80 bis 100 Einsätze, manchmal auch mehr. Dass heißt, fast jeden dritten Tag sind die ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unterwegs. Und das alles in deren Freizeit, denn im "richtigen" Leben sind wir tagsüber und auch nachts dort, wo alle anderen auch sind. Auf der Arbeit als Kaufmann, Bäcker, Verkäufer, Elektriker, Maler, im Büro, auf dem Bau oder was es sonst noch an Berufen gibt. Wenn dann also ein Alarm kommt, müssen wir dort alles stehen und liegen lassen und kommen ins Feuerwehrhaus, um von dort zum Einsatz zu fahren ...